Green Horse Ranch

...your horseback operator in Ecuador since 1995

Reiten, Wandern und Entdecken - (4 Tage)

Vom Vulkan Pululahua zu den heiligen Städten der Yumbo-Kultur
 

Tag 1


Anfahrt von Quito in das ca 40 km nördlich gelegene Naturschutzgebiet Pululahua und zur Green Horse Ranch. Auf unserem Ritt um den inneren, mit Bergnebelwald bewach- senen Vulkankegel Pondona begeg- nen wir Zeugninssen jüngerer vulka-nischer Aktivität. Wir überqueren erodierte Lavafelder mit blühenden Orchideen und mineralischen Quel- len. Die schmalen, steilen, dicht überwachsenen Pfade, weiten Aus- blicke und interessanten geologi- schen Formationen, bleiben unseren Reitern lange in Erinnerung. Unter- kunft in kleinem Bed & Breakfast.

 

Tag 2


Durch lichte Bambuswälder reiten wir stetig bergan und überqueren den Kraterrand nach Westen. Auf unserem Weg passieren wir terrassenförmig angelegte, präinkaische Ruinen, die von ihren Bewohnern vor fast 600 Jahren verlassen worden sind. Daneben begegnen wir nur vereinzelten kleinen Gehöften, auf denen Hochlandbauern dem humusarmen Boden auf den steilen Feldern einen spärlichen Ertrag abkämpfen. Je grössere Höhen wir erklimmen, desto mehr öffnet sich uns der Blick über die am Vortag berittenen Berge und Täler. Im Bergdorf Yungillas wartet bereits unser Hüttenlager, sowie ein warmes Abendessen auf uns.

Tag 3


Zu Fuss sind wir heute zwischen dem Bergdorf Yunguilla und dem Dschungel-Gebiet Maquipucuna unterwegs, lernen über den Zusammenhang nachhaltiger Landwirt-schaft und dem Schutz und Erhalt letzter andiner Primärwälder. Abwechslungsreiche Natur, weite Ausblicke über das Land, reiche Vogel- und Pflanzenwelt begegnen uns im Reich des Tucan. Rückkehr und erneute Übernachtung in Yunguilla.

Tag 4


Mit dem Wagen geht es weiter nach Tulipe, Kultort der prä-kolombinen Yumbo-Kultur mit ihren heiligen Bädern. Besichtigung des lokalen Museums und Mittagessen. Auf der Rückfahrt legen wir im Kolibri-Garten der doktorierten Deutschen Vogelexpertin Heike Brieschke in Mindo Lindo einen Stopp ein. Auf Wunsch ist in diesem paradiesischen Garten auch eine Touren-Verlängerung um eine Nacht möglich. Heike und ihr Mann Pedro setzen sich seit Jahrzehnten uner- müdlich gegen die rapide voranschreitende Abholzung der Urwälder und die Wiederaufforstung mit einheimischen Baumarten ein. Rückfahrt nach Quito am Spätnachmittag.

Preis/Person:     595,- USD     

Teilnahmevoraussetzungen:   2 - 10 Personen mit oder ohne Reiterfahrung